Mein Corona-Tagebuch: Reste-Essen in der Quarantäne

Janine/ April 3, 2020/ Alle Artikel, Genuss, Kochen, Schreiben

Manchmal ist es langweilig in der Quarantäne. Da muss ich mir überlegen, was ich so machen kann. Eigentlich bin ich gern zuhause, auch allein. Aber jetzt in der Quarantäne fallen mir Dinge ein, die ich  eigentlich unbedingt jetzt sofort erledigen müsste. Mein Mantel hat an einem Ärmel plötzlich zwei Löcher – Motten? Katzenbisse? – auf jeden Fall sieht das gar nicht schön aus. Jetzt muss ich dringend in dieses wunderbare Stoffoutlet gehen und braunen Samt kaufen, damit mein türkischer Schneider den an die Ärmel nähen kann.

Mein Corona-Tagebuch: Angst vor der unsichtbaren Krankheit

Janine/ März 22, 2020/ Alle Artikel, Alter, Krankheit, Schreiben

Mein Leben hat sich seit etwa zwei Wochen völlig verändert. Ebenso wie alle anderen Menschen muss ich mich jetzt an ein Leben mit dem Corona-Virus gewöhnen. Nein, keine Sorge, ich bin (noch) nicht infiziert und mein Rechner auch nicht. Aber diese unsichtbare Bedrohung hängt über mir und beeinträchtigt mein Wohlbefinden. Vor allem, weil ich natürlich zur Hochrisikogruppe gehöre.

Janine Berg-Peer: „Wer früher plant , ist nicht gleich tot“

Janine/ März 19, 2020/ Alle Artikel, Alter, Krankheit, Schreiben

Am 16.3.2020 ist tatsächlich mein neues Buch „Wer länger plant, ist nicht gleich tot – Meine Vorbereitung auf ein entspanntes Leben im Alter“ erschienen. Worum es geht? Mit 75 weiß ich, dass ich alt bin und ich wollte nicht einfach abwarten, was passiert, sondern ich wollte mich auf mögliche Schwierigkeiten, die mit dem Altsein verbunden sind, gut vorbereiten.

Wir Alten sind nicht behindert, wir werden behindert

Janine/ Januar 29, 2020/ Alle Artikel, Alter

Ich fand den Spruch aus der Behindertenszene „Wir sind nicht behindert, wir werden behindert“ immer ein wenig übertrieben. Wenn jemand im Rollstuhl sitzt, wie kann er dann sagen, er sei nicht behindert, sondern er würde behindert? Das habe ich natürlich nie laut gesagt, denn in der Szene ist man sensibel und meine Zweifel wären mindestens als Mikroaggressionen verstanden worden. Liebe Menschen, die ihr behindert werdet, ich bitte euch inständig um Verzeihung. Ihr habt recht, ich hatte unrecht. Ich wusste nicht, wovon ihr redet.

Champagner trinken, so lange es noch geht!

Janine/ Dezember 27, 2019/ Alle Artikel, Alter, Genuss, Kater

Viele alte Menschen seien so einsam, heißt es in allen Medien. Vor allem an Feiertagen. Und sie empfehlen dann auch gleich etwas gegen diese Einsamkeit. Da sehen wir dann uns Hochbetagte im Festtagsstrickjäckchen im Kreise von anderen Alten und ein Kinderchor singt etwas Schönes, oder, wenn wir Glück haben, dann singt ein fideler Chor von leicht beschwipst wirkenden Krankenpflegerinnen mit Sylvesterhütchen auf dem Kopf Jingle Bells oder etwas ähnlich passendes. Klar, ich kenne das, habe auch schon Sylvester allein verbracht. Allein, aber nicht einsam.

Wer früher plant, ist nicht gleich tot

Janine/ Dezember 17, 2019/ Alle Artikel, Alter, Krankheit, Schreiben

Das Manuskript ist abgegeben, es ist mehrfach korrigiert und jetzt sitze ich auf die Fahnen. Dann eine letzte Korrektur. Ich bin gespannt ud freue mich, dass schön viele Menschen auch dem Buch fragen. Hoffentlich ist es keine Enttäuschung, weil sich sicher alle Menschen etwas anderes darunter vorstellen.