Lesungen und Vorträge 2018

Janine/ April 4, 2018/ Alle Artikel, Termine 2018

Lesungen und Vorträge 2018 19. Februar 2018: 18:30 – 2:30,  Vortrag „Aufopfern ist keine Lösung“, Eintritt frei, Hallenbad – Kultur im Nichtschwimmbecken, Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg 22.03.2018, 16:30 – 18:00, Angehörigengruppe „Aufopfern ist keine Lösung“, Radelandstrasse 199, 13589 Berlin, Spandau, neue Angehörige und Freunde sind jederzeit willkommen 24.4.2918, 18:00 – 19:30, Lesung „Schizophrenie ist scheiße, Mama“, Krankenhauskirche im Wuhlgarten, Brebacher Weg 15, Haus

Weiterlesen

Altsein ist gar nicht schön!

Janine/ November 11, 2017/ Alle Artikel

Hat jemand behauptet, es sei schön, alt zu sein? Weil wir dann gelassener, ruhiger, überlegter werden? Und jeden schönen Moment mehr geniessen können? Uns über die kleinen Sachen des Lebens freuen? Was für ein Blödsinn. Altsein ist überhaupt nicht schön. Und manchmal so scheußlich, das sogar die Alternative erstrebenswert erscheint.

Testtext – Wir arbeiten an der Webseite

Janine/ Juli 17, 2017/ Alle Artikel, Alter, Genuss

Hat jemand behauptet, es sei schön, alt zu sein? Weil wir dann gelassener, ruhiger, überlegter werden? Und jeden schönen Moment mehr geniessen können? Uns über die kleinen Sachen des Lebens freuen? Was für ein Blödsinn. Altsein ist überhaupt nicht schön. Und manchmal so scheußlich, das sogar die Alternative erstrebenswert erscheint. Ich bin kein bisschen gelassen, sondern vollkommen aufgeregt, weil ich morgen ins Krankenhaus gehe und an der Bandscheibe operiert werde.

Viel Schreiben macht viel Arbeit

Janine/ August 14, 2015/ Alle Artikel

So lange ist es her, dass ich die Seiten bis zum Abgabetermin beim Verlag gezählt habe. Und dann ging alles ganz schnell: Ich schickt meine ordentlich abgezählten Manuskriptseiten an den Verlag und bekam die kühle Bitte (Aufforderung!) zurück, doch mal gleich um 20 Seiten zu kürzen. Haben die andere Normseiten als ich? Als google? Als Wikipedia? Aber der Verlag ist eben Dein Herr und Meister.

Endspurt zum neuen Buch – 138 Tage!

Janine/ Dezember 13, 2014/ Alle Artikel

Es geht wieder los, der Verlagsvertrag ist unterschrieben und in zähem Ringen auch ein Titel gefunden, der beiden Seiten zusagt. Das klingt doch ernsthaft. Den Titel darf ich noch nicht sagen, soll ja eine Überraschung sein. Aber es ist kein Krimi, soviel ist mal sicher. Jetzt geht es also los.

Reisen nach Athen. Oder Chios. Oder Milos.

Janine/ April 16, 2014/ Alle Artikel, Reisen

Es geht los, wir sind bei den Reisevorbereitungen. Wer? Meine Tochter und ich. Und da beginnt das Problem. Zwei Menschen, die sich nicht entscheiden können, planen eine Reise. Also Athen stand ja fest, denn da muss ich bei der nächsten EUFAMI-Konferenz einen Vortrag halten. Das ist nicht das Problem. Aber natürlich wollen wir nicht 14 Tage in dem versmogten Athen bleiben

Exposé-Schreiben ist nicht schön!

Janine/ April 9, 2014/ Alle Artikel

Die Buchidee ist da, die ersten Seiten fertig, eigentlich ist das Buch – fast – schon geschrieben. Aber nun muss alles, was ich im Kopf habe in so ein kleines strukturiertes Exposé. Scheusslich. Schreiben ist schön, aber Exposé-Schreiben ist nicht schön!

Ayurveda ist Terror! Aus „No problem, madam!“

Janine/ März 8, 2014/ Alle Artikel, Reisen

Aus No problem, madam!: Wahrscheinlich habe alle, die sich mit Indien oder Gesundheit beschäftigen, schon etwas von den wundervollen Ayurvedakuren gehört. Ayurveda, kann man in farblich herrlichen Prospekten lesen, ist eine Jahrtausende alte Wissenschaft, die Menschen ins Zentrum des medizinischen Handelns gestellt und ganzheitlich betrachtet. Weiter ist dort zu lesen, dass nach sorgfältiger Puls- und Zungenkontrolle ein individuell zugeschnittenes Programm für den erschöpften Westkörper ausgearbeitet wird

Im Ayurvedaresort: Zungenschaber und Kürbismasala

Janine/ Februar 11, 2014/ Alle Artikel

Eine kleine Kostprobe aus meinem Buch „No problem, madam! Mit 60 auf Abenteuerreise in Indien: Das Mittagessen nehmen wir im Ayurvedaresort natürlich gemeinsam ein. Und am Wochenende, wenn auch rundliche Inderinnen etwas für ihre Schönheit tun wollen, muss ich mich sogar an einen Tisch mit den deutschen Ayurvedaschülerinnen setzen. Zwölf Personen sitzen um einen Tisch, zehn Frauen im Alter von 45 bis 66 und zwei Männer im gleichen Alter. Im Hintergrund bauen freundliche und lautlose indische Kellner das vegetarische Buffet auf. Kräutertee und warmes Ingwerwasser werden ausgeschenkt.

Tag 146: Schreiben macht immer noch Spaß

Janine/ Februar 10, 2014/ Alle Artikel

Man darf sich auch mal loben, ich bin in den letzte Tagen gut vorangekommen, habe mich wenig ablenken lassen, obwohl es ausreichend Anlässe gab. Vor allem gute Freunde und auch nicht imemr die süßen Töchter können nicht immer verstehen, dass ich so viel Zeit für mich ganz allein bracuhe. zeit zum Nachdenken, Zeit zum Lesen, Zeit zum Formulieren, Zeit zum Durchlesen und Zeit, um alles wieder umzuwerfen und neu zu beginnen.