Gazpacho nach Dionysia

Janine/ Mai 25, 2018/ Alle Artikel, Genuss, Kochen

Wer kennt sie nicht, diese wunderbare kalte Suppe, die man vor allem in Spanien bekommt und die einfach großartig ist, wenn es draussen heiß ist. Es ist meine absolute Lieblingssuppe, die oft von Dionysia, der spanischen Köchin meiner Eltern gekocht wurde. Schöner Name, oder?

Histaminfreies Hähnchen Cacciatore statt Rahmgulasch

Janine/ Mai 25, 2018/ Alle Artikel, Genuss, Kochen

Cacciatore klingt natürlich verdächtig nach viel Tomaten, was uns Histaminopfern ja verboten ist. Aber manchmal muss man auch sündigen. Einmal im Monat, oder vielleicht auch zweimal, erlaube ich mir jetzt etwas mit Tomaten. Die tatsächlich mein Lieblingsgemüse sind. Leider. Wie ja überhaupt fast alles, was ich gern esse, und was Millionen von Menschen ebenfalls gern essen, für Histaminopfer verboten ist.

Spinatsalat mit Cranberries

Janine/ Mai 25, 2018/ Alle Artikel, Genuss, Kochen

Das ist jetzt natürlich nicht der ganz große kulinarische Durchbruch, aber es schmeckt wunderbar, vor allem an heißen Tagen. Es geht schnell, sieht schön aus und ist vermutlich furchtbar gesund. Ich persönlich esse ja nicht, um meinem Körper nützliche Substanzen zuzuführen, sondern ich esse, weil es mir schmeckt.

Königsberger Klopse – lecker!

Janine/ Mai 25, 2018/ Alle Artikel, Genuss, Kochen

Auf allgemeinen Wunsch erkläre ich heute, wie man Königsberger Klopse zubereitet. Ein bisschen erstaunt bin ich schon, dass die jungen Leute heutzutage alle nicht mehr dieses ebenso einfache wie leckere Gericht zubereiten können. Aber, das wissen wir alle, früher war alles besser, und deswegen hat mir auch meine Mutter – früher –  beigebracht, wie man Königsberger Klopse zubereitet.

Mein Alters-Kräutergarten

Janine/ Mai 1, 2018/ Alle Artikel, Alter, Genuss, Kochen, Pflanzen

Ist das nicht eine schöne Jahreszeit? Genau die richtige Jahreszeit, um einen Alters-Kräutergarten anzulegen? Es ist ein herrliches Gefühl und vor allem ein wunderbarer Geschmack, wenn man den Salat nicht nur vom Discounter oder auch dem Szene-Bio-Gemüseladen, sondern von der eigenen Terrasse pflückt. Es schmeckt so viel authentischer.